Mercedes-Benz S500 Cabrio von Carlsson

Mercedes-Benz S500 Cabrio von Carlsson

„Diospyros“

Das Vergnügen einen Benz zu fahren war im Vergleich zur Konkurrenz von Audi oder BMW schon immer etwas teurer. Bei den Coupé- und Cabrio-Versionen der aktuellen S-Klasse rufen die Stuttgarter Autobauer jedoch Preise auf, bei denen einem schwindelig werden kann! So reden wir beim S65 AMG Cabrio schon über einen Betrag deutlich über 250.000 Euro, noch ohne ein Häkchen bei der Sonderausstattung gemacht zu haben. Irgendwie erschütternd, bedenkt man, dass die Preise für luxuriöse Automobile seit Jahren deutlich steigen! Da fragt man sich unweigerlich, wer überhaupt noch so viel Geld für ein Fahrzeug ausgibt und ob Mercedes-Benz in zehn oder fünfzehn Jahren sogar Modelle für 500.000 Euro anbietet?

Coole Farbe: „Carlsson Heritage Green“

Bei Carlsson hat man sich dem hier vorgestellten, aktuellen S-Klasse Cabrio angenommen und ihm eine extrovertierte Veredelung spendiert. Der doch recht eigenwillige Umbau ist eher ungewöhnlich für die Firma Carlsson, die in den letzten Jahren doch eher klassisch unterwegs war. Bei der Namensgebung für den S-Klasse Cabrio-Umbau bediente man sich bei einer Pflanzenart aus der Gattung der Ebenholzbäume und taufte den offenen Luxuscruiser „Diospyros“. Auf den ersten Blick fällt dem Betrachter auch die bis dato einmalige Farbgebung der Karosserie auf, denn Carlsson ließ die  Außenhaut in „Carlsson Heritage Green“ lackieren. Dieses ganz spezielle Grün ist eine Eigenmischung, die in enger Zusammenarbeit mit den Lackspezialisten der Firma Standox entstand. Je nach Lichteinstrahlung wirkt das Heritage Green matt oder auch wie mit einem dezenten, goldenen Schimmer versehen.

Eigenwillig: Carlsson 1/12 EVO-Scheibenrad

Ebenfalls alles andere als von der Stange präsentiert sich die Rad/Reifen-Kombination. Zum Einsatz kommt das hauseigene Felgendesign 1/12 EVO, welches leider eher wie eine Winterstahlfelge wirkt, als ein hochwertiges Zubehörrad. Carlsson nennt seine Felge selbst schon ein Scheibenrad, welches elegant und modern wirken soll. Können wir zwar nicht ganz nachvollziehen, aber es wird schon jemand etwas dabei gedacht haben. Verbaut wird das eigenwillige Designrad vorne in 9×20 Zoll und an der Hinterachse in 10,5×20 Zoll.

Perfekte Luxusoase im Interieur

Im Interieur verarbeitet Carlsson absolut edel wirkendes westafrikanisches Edelholz. Highlight hier ist sicherlich der Verdeckkasten, der vollständig mit offenporigem Furnier überzogen wurde. Die geschwungene Form wird hier beeindruckend ins Szene gesetzt und erinnert an luxuriöse, italienische Holzboote. Ebenfalls extrem edel und luxuriös präsentiert sich das verarbeitete Nappaleder in der Farbe „Vintage Cognac“. Dank des leicht patinierten Looks und in Verbindung mit einem hellen Kontrastleder ergibt sich hier eine perfekte Symbiose zu den großflächigen Holzapplikationen. Als interessantes Detail wird die Außenfarbe an den Sitzen in Form einer Biese dezent wieder aufgenommen.

Zu guter Letzt spendieren die Carlsson-Techniker dem S500 Cabriolet eine Leistungssteigerung auf 550 PS und einem maximalen Drehmoment von 800 Nm. Gegenüber dem Serienmodell bedeutet dies eine Mehrleistung von ca. 12 Prozent und einer Verbesserung des Drehmoments um 100 Nm.

Preislich ist Carlsson auch extrovertiert unterwegs, denn der „Diospyros“ startet bei ca. 255.000 Euro und je nach Motorisierung können es auch gerne mal über 400.000 Euro werden!

Weitere Informationen unter:
Carlsson Fahrzeugtechnik GmbH
Im Rayon 1
66740 Saarlouis
Tel.: 068 31/ 68 787-0
Fax: 068 31/ 68 787-99
www.carlsson.de
E-Mail: info@carlsson.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.