Teuerstes Auto der Welt: “La Voiture Noire”

Bugatti La Voiture Noire

Bugatti-Unikat “La Voiture Noire” in Genf vorgestellt!

Auf dem Genfer Autosalon präsentierte Bugatti mit “La Voiture Noire” eine Fingerübung seiner Ingenieure und Designer. Das Resultat ist das mit 11 Millionen Euro teuerste Fahrzeug der Welt, welches Gerüchten zur Folge auch schon einen prominenten Käufer gefunden hat, nämlich Ex-VW-Chef Ferdinand Piech. Der Schwarze Wagen, wie er übersetzt heisst, ist eine Hommage an den legendären Type 57 SC Atlantic aus den 1930er Jahren. Eines von den nur vier gebauten Exemplaren fuhr Jean Bugatti, Sohn von Ettore Bugatti, und nannte das Fahrzeug einfach nur “La Voiture Noire”

Während der alte “Atlantic” mit einem 3,3-Liter Reihen-Achtzylinder mit 200 PS ausgestattet war und damit eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h erzielte, werkelt unter der Haube des LVN (La Voiture Noire) ein gigantischer 8,0-Liter W16-Motor mit 1.500 PS und einem maximalen Drehmoment von 1.600 Nm. Dank der extrem aerodynamisch geformten Karosserie soll seine mögliche Höchstgeschwindigkeit bei 420 km/h liegen! Ein dekadentes Symbol seiner extremen Leistung sind die sechs (!) Auspuffendrohre, die aus dem gewaltigen Heckdiffusor herausragen!