Mazda-Conceptcar für Gran Turismo Sport

Gran Turismo Sport Videospiel PS4 virtueller Rennwagen Mazda RX-Vision GT3 Concept

RX-Vision GT3 Concept: Japan-Rennwagen mit Wankel

Seit vielen Jahren gibt es immer wieder Autohersteller, die gemeinsam mit dem Game-Entwicklter spezielle, virtuelle Sportwagen beziehungsweise Renn-Fahrzeuge für die beliebten Spiele der legendären Reihe “Gran Turismo” entwickeln. Unter anderem pflegt Mazda schon lange eine gute Zusammenarbeit mit dem Team von Polyphony Digital, das hinter den Gran Turismo-Spielen steckt. So wurde nun ein gemeinsam entwickelter, spektakulärer GT3-Racer für den neusten Ableger der Serie, das für PS4 erhältliche “Gran Turismo Sport”, vorgestellt.

Der Wagen trägt den vollen Namen “Mazda RX-Vision GT3 Concept” und ist ab sofort als Download für das Spiel erhältlich. Die Basis bildet demzufolge der RX-Vision Concept, eine für ihr Design preisgekrönte Studie, die auf der Tokyo Motor Show 2015 enthüllt wurde und einen Ausblick auf einen möglichen neuen, hoffentlich bald kommenden Sportwagen mit Wankelmotor geben soll. Das Coupé besitzt eine lange Haube unter welcher in Front-Mittelmotorlage ein Vier-Scheiben-Kreiskolben-Aggregat sitzt: An dieser exotischen Motorbauweise hält Mazda – obwohl das bis dato letzte Serienmodell RX-8 schon seit einigen Jahren nicht mehr gebaut wird – als quasi einziger Hersteller nach wie vor fest und plant, dies voraussichtlich auch in Zukunft nicht zu ändern.

Im Zuge des virtuellen Umbaus zum GT3-Renner erhielt der dem FIA-Reglement für GT3-Rennwagen entsprechende Mazda diverse Motorsport-typische Bauteile wie eine große Frontspoilerlippe, einen Luftauslass in der Motorhaube, einen markanten, feststehenden Heckflügel sowie einen ausgeprägten Diffusor und deutlich weiter ausgestellte Kotflügel. Letztere bieten Platz für eine vergrößerte Spurweite und breite Michelin-Bereifungen der Dimensionen 310/700-18. Dank der Kombination des Front-Mittelmotors mit einem Heckantrieb soll der 4,59 Meter lange, 2,07 Meter breite und nur 1,12 Meter hohe Zweitürer zudem eine fast ausgeglichene Gewichtsverteilung von 48:52 besitzen. Der Skyactiv-R genannte, neue Vier-Scheiben-Wankel generiert in diesem Fall satte 570 PS und 540 Nm und treibt den RX-Vision GT3 Concept damit kraftvoll voran – zumal der japanische Rennwagen nur 1.250 Kilogramm wiegt. Der Innenraum ist reduziert und ergonomisch gestaltet und trägt unter anderem ein spezielles Motorsport-Lenkrad sowie einen Carbonschalen-Rennsitz mit Schroth-Hosenträgergurten.

Übrigens: Die besten (volljährigen) Spieler, die in Gran Turismo Sport mit Mazda-Racern wie dem RX-Vision GT3 Concept fahren, haben dank einer neuen Kooperation von Mazda mit der FIA die Chance an dem E-Sports-Wettbewerb “FIA Gran Turismo Championship” teilzunehmen. Dieser wird 2020 an verschiedenen Orten weltweit stattfinden.