Lamborghini Studie Concept Car Markenpokal Rennwagen Motorsport Urus ST-X Concept Allradler Offroad SUV Sportwagen

Racing-SUV für Markenmeisterschaft

Mit dem Urus haben die italienischen Sportwagen-Spezialisten von Lamborghini seit diesem Jahr den absoluten Supersportler unter den SUVs im Programm. Damit liegt natürlich auch ein Einsatz im Motorsport nahe. Und tatsächlich hat der Hersteller aus Sant’Agata Bolognese nun mit dem Concept Car Urus ST-X einen Ausblick auf einen Rennwagen gegeben.

Mit diesem sollen die Fahrer ab 2020 in einer Markenmeisterschaft gegeneinander antreten. Die Kurse, auf denen gefahren wird, sollen dann asphaltierte Streckenabschnitte mit Offroad-Elementen verbinden, sodass alle Fähigkeiten des Fahrzeugs zum Tragen kommen können. Die Austragungsorte werden in Europa und dem Nahen Osten liegen, wobei die Tracks natürlich FIA-zertifiziert sind. Die Fahrer sollen dabei ein „Arrive and Drive“-Paket erhalten, sprich eine „Rundum-Sorglos“-Betreuung inklusive Fahrzeug und technischer Unterstützung über das gesamte Rennwochenende hinweg.

Ebenfalls FIA-konform ist die Sicherheits-Ausstattung der Fahrzeuge mit Stahl-Überrollkäfig, Feuerlöschanlage und FT3-Tank. Im Übrigen unterscheidet sich das Rennfahrzeug durch einige optische Änderungen wie die Sichtcarbon-Motorhaube mit großen Luftauslässen, seitliche Abgasendrohre sowie 21-Zoll-Aluminiumräder mit Zentralverschluss vom Serienmodell. Hinzu kommen eine optimierte Mechanik, das höhengelegtes Fahrwerk und ein deutlich reduzierte Gewicht. Der Biturbo-V8 bleibt mit 650 PS und 850 Nm hinsichtlich seiner Leistung unverändert.
Erstmals im Renneinsatz zu sehen sein wird der Urus ST-X schon vor dem Start seines eigentlichen Markenpokals – in etwa einem Jahr bei den Lamborghini World Finals 2019.