Nürburgring Nordschleife Testfahrt Prototyp Erlkönig Hyundai i30 Fastback N

Sportliches Viertürer-Coupé auf Testfahrt

In der aktuellen Modellgeneration bietet Hyundai vom i30 erstmals eine scharf gemachte Sportversion als Konkurrent zu Golf GTI und Co. an. Der Wagen trägt den Namen i30 N besitzt einen Vierzylinder-Turbo, der bis zu 275 PS leistet. Wie sich herausstellt, haben die Koreaner mit diesem Fahrzeug einen echten Volltreffer gelandet. Seit der Markteinführung im Herbst 2017 wurden bereits 4.000 Fahrzeuge verkauft – alleine in Deutschland! Auch die Tuning-Szene ist schon längst auf das Modell aufmerksam geworden, so entwickelte etwa die NAP Sportauspuff Manufaktur bereits eine Klappen-Abgasanlage für den Hot Hatch.

Nun können sich i30 N-Fans freuen, denn Hyundai zündet schon bald die nächste Stufe im Bereich der N-Performance-Fahrzeuge: Aktuell noch auf Testfahrten, vor allem intensiv am Nürburgring, wo Hyundai ein eigenes Testzentrum besitzt, befindet sich die N-Version des i30 Fastbacks. Bei diesem handelt es sich bekanntlich um eine ebenfalls erstmals in dieser Modellgeneration angebotene, dynamisch gezeichnete Fließheck-Variante mit vier Türen. Einen ersten Ausblick auf das neue Topmodell des Coupés gab Hyundai nun mit zwei Bildern, die den Wagen bei eben jenen Erprobungsfahrten auf der Nordschleife zeigen.

Es ist selbstverständlich davon auszugehen, dass der kommende i30 Fastback N die selbe Antriebseinheit bekommt, wie die Steilheck-Ausführung: Unter der Haube sitzt folglich der zwei Liter großen Turbo-Vierzylinder mit 250 PS oder mit dem Performance-Paket 275 PS. Seine Premiere soll der schnelle Fastback noch in diesem Jahr feiern, laut Hyundai auf internationaler Bühne. Dies legt die dringende Vermutung nahe, dass die Enthüllung schon Anfang Oktober auf dem Autosalon in Paris stattfinden wird. N-Freunde können also gespannt sein und sich auf das Messe-Highlight freuen …