GME & RTR: Ram-Spezialisten unter sich

Ram 1500 Sport-Duo von Ram Truck Ranch (RTR) und GME-Performance

Den Pick-ups aus dem Hause Ram gelingt, was wahrlich nicht viele Baureihen schaffen: Sie werden in in Europa nicht offiziell über den Hersteller, sondern nur über freie Händler beziehungsweise Vertriebspartner angeboten. Doch trotzdem feiert sie beachtliche Verkaufserfolge und haben auch diesseits des Atlantiks eine riesige Fangemeinde. So groß sogar, dass sich ganze Geschäftszweige oder sogar komplette Unternehmen auf die Vermarktung der Fahrzeuge sowie umfangreicher Zubehör- und Tuning-Programme spezialisieren. Dazu sind zweifellos die Ram Truck Ranch des Auto-Treffpunkt Stamm in Solingen und das Team von GME-Performance aus Schkeuditz zu zählen. Erstgenannte haben jahrzehntelange Erfahrung beim Import von Autos wie den Pick-ups und letztere entwickeln schon seit Jahren Performance-Teile für PKW und die Rams.

Nun haben die beiden Firmen eine enge Kooperation beschlossen, um ihr jeweiliges Fachwissen zu bündeln und ihren Kunden noch kompetenter und vielseitiger individualisierte Ram-Pick-ups bieten zu können. Ergebnis dieser Zusammenarbeit sind ganz spezielle Sondermodelle, die in dieser Form nur über eben jene beiden Anbieter RTR und GME-Performance erhältlich sind.

Der Unterschied liegt im Detail

Gleich zwei Beispiele dafür, wie die exklusiv veredelten US-Riesen aussehen können, sind auf diesen Seiten zu sehen. Auf den ersten Blick mögen die beiden Ram 1500 Sport mit ihren jeweils quasi komplett in schwarz gehaltenen Crewcab-Karosserie fast wie Zwillinge wirken. Doch bei genauerer Betrachtung offenbaren sich einige Abweichungen voneinander: Da wäre zum ersten ein schon werkseitiger Unterschied, schließlich besitzt das eine Fahrzeug den langen Radstand respektive die lange Ladefläche, während sein Bruder mit kurzem Radstand beziehungsweise kurzer Ladefläche etwas kleiner daherkommt.

Hoch und höher

Unterstrichen wird diese Größendifferenz noch durch den grad der Höherlegung, denn diese fällt bei dem längeren Ram etwas üppiger aus: Die Bodenfreiheit ist hier gegenüber der Serie um 25 Zentimeter größer, beim kurzen Fahrzeug um „nur“ etwa 22 Zentimeter. Zurückzuführen ist dies auf die ungleiche Rad/Reifen-Kombination: Der Lange steht auf 12×20 Zoll großen GME/Fuel-Schmiedefelgen, welche mit 37×13,5 R20er Offroad-Reifen bezogen sind, die gegenüber der Serienbereifung einen um zehn Zentimeter größeren Durchmessern besitzen, was eine Höherlegung um fünf Zentimeter bedeutet. Die Bereifung der 10×20-zölligen Felgen am kurzen Pick-up misst unterdessen nur 35×12,5 R20 und durchmisst damit sieben Zentimeter mehr. In beiden Fällen musste das Getriebesteuergerät entsprechend des geänderten Abrollumfangs umprogrammiert werden, damit Schaltpunkte und Tachoanzeige trotz des Umbaus noch stimmen. Die Anpassungen für den Rest der Höherlegung ist bei beiden Fahrzeugen gleich, sie ist einerseits auf den Fünf-Zentimeter-Bodylift zwischen dem Leiterrahmen und der Karosserie sowie andererseits das GME-BDS-Höherlegungsfahrwerk zurückzuführen: Letzteres sorgt für 15 Zentimeter mehr Bodenfreiheit und verfügt über FOX-Stoßdämpfer. Ferner gibt es neue Hilfsrahmen und Achsschenkel sowie Anbindungspunkte für die Quer- und Längslenker. Damit die riesigen Rad/Reifen-Kombinationen die Karosserie in der Breite nicht überragen besitzen beide zudem in Wagenfarbe lackierte Bushwacker-Kotflügelverbreiterungen.

Optische Perfektionierung

Während der kurze Ram optisch im Übrigen quasi unverändert blieb kam es beim großen Bruder noch zu weiteren Optimierungen: So sind die seitlichen Trittbretter durch elektrisch ein- und ausfahrbare Pendants ersetzt. Zudem besitzt der Pick-up eine faltbare Aluminium-Abdeckung für die Ladefläche. Bei beiden Fahrzeugen nicht verbaut, aber optional erhältlich ist ferner eine GME-Windenstoßstange aus Stahl für die Front.

Kraftvolle Achtzylinder

Für Vortrieb sorgt hier wie dort selbstverständlich der großvolumige 5,7-Liter-HEMI-V8. Dieser leistet schon im Serienzustand beachtliche 401 PS und 556 Nm. Dies ist beim „kompakteren“ Ram auch der unveränderte Stand der Dinge, einzige Neuerung ist, dass er zur finanziellen Entlastung hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs eine RTR-Gasanlage erhielt. Der andere Truck setzt hingegen nochmals einen oben drauf: Er erhielt eine Kompressor-Aufladung, wobei der Lader, wie bei GME üblich, gemeinsam mit den US-amerikanischen Spezialisten von Edelbrock entwickelt wurde und dank Teilegutachtens problemlos TÜV-zugelassen werden kann. Somit erhöht sich die Power auf satte 580 PS und 740 Nm. Abrundend verfügt der Wagen über eine GME-Klappen-Abgasanlage aus Drei-Zoll-Rohren mit intelligenter Steuerung per App oder Fernbedienung; die Gasanlage stammt in diesem Fall von Prins. Einigkeit besteht unterdessen wieder hinsichtlich der Kraftübertragung und der Bremsanlage. Beide Rams besitzen das 8HP70-Achtgang-Automatikgetriebe von ZF in Kombination mit einem BorgWarner-Verteilergetriebe und ZF-Differentialen. Die Bremsen blieben unverändert im Serienzustand erhalten, auf Wunsch gibt es jedoch alternativ eine GME-Sport-Bremsanlage mit vorne 8-Kolben-Sätteln auf 400×36-Millimeter-Scheiben, während sie hinten 356×23-Millimeter-Scheiben mit Vier-Kolben-Sätteln in die Zange nehmen.

Weitere Informationen unter:

Ram Truck Ranch

AUTO-Treffpunkt STAMM GmbH

Bismarckstr. 41-43

42659 Solingen

Tel.: 0212 / 760 291 0

E-Mail: info@auto-stamm.de

www.auto-stamm.com/rtr

sowie

GME-Performance

by K-Tec GmbH

Döbichauer Str. 5-7

04435 Schkeuditz

Tel.: 034205 / 42 66 90

Fax: 034205 / 42 66 99

E-Mail: info@gme-performance.com

www.gme-performance.com

« 1 von 2 »

Technical Facts

Ram 1500 Sport

Baujahr: 2019

Motor: 5,7-Liter-HEMI-V8-Ottomotor, Kompressor-Aufladung mittels Edelbrock-Kompressor, GME-Klappenauspuffanlage aus 3-Zoll-Rohren mit intelligenter Steuerung per App/Fernbedienung, 580 PS / 740 Nm

Kraftübertragung: Acht-Stufen-Automatikgetriebe (ZF 8HP70) mit BorgWarner-Verteilergetriebe und Differentialen von ZF, Anpassung des Getriebesteuergeräts mittels Programmierung an den größeren Rad-Abrollumfang

Fahrwerk: GME-BDS-Höherlegungsfahrwerk (+ 15 cm), serienmäßige Luftfahrwerksfunktion beibehalten, neue Hilfsrahmen sowie Achsschenkel und Anbindungspunkte für Quer- und Längslenker, FOX-Offroad-Stoßdämpfer

Rad/Reifen: einteilige GME/Fuel-Schmiedefelgen in 12×20 Zoll mit Cooper Discoverer STT Pro-Offroad-Bereifung in 37×13,5 R20 (+ 10 cm Umfang gegenüber Serienrädern)

Bremse: Serie (optional GME Sport-Bremsanlage mit VA 8-Kolben-Sätteln und 400×36-mm-Scheiben und HA 4-Kolben-Sätteln und 356×32-mm-Scheiben

Karosserie: Crewcab, langer Radstand bzw. lange Ladefläche, Bushwacker-Kotflügelverbreiterungen in Wagenfarbe, seitliche Trittbretter durch elektrisch ein-und ausfahrbare Bretter ersetzt, Kunststoff-Auskleidung der Ladefläche, faltbare Laderaumabdeckung aus Aluminium, alle Logos und Embleme in Dark Chrome-Optik, (optional GME-Windenstoßstange aus Stahl)

Sonstiges: Prins-Gasanlage, 5 cm Bodylift zwischen Leiterrahmen und Kabine/Ladefläche

Ram 1500 Sport

Baujahr: 2019

Motor: 5,7-Liter-HEMI-V8-Ottomotor, 401 PS / 556 Nm

Kraftübertragung: Acht-Stufen-Automatikgetriebe (ZF 8HP70) mit BorgWarner-Verteilergetriebe und Differentialen von ZF, Anpassung des Getriebesteuergeräts mittels Programmierung an den größeren Rad-Abrollumfang

Fahrwerk: GME-BDS-Höherlegungsfahrwerk (+ 15 cm), serienmäßige Luftfahrwerksfunktion beibehalten, neue Hilfsrahmen sowie Achsschenkel und Anbindungspunkte für Quer- und Längslenker, FOX-Offroad-Stoßdämpfer

Rad/Reifen: einteilige GME/Fuel-Leichtmetallfelgen in 10×20 Zoll mit Toyo Open Country MT-Offroad-Bereifung in 35×12,5 R20 (+ 7 cm Umfang gegenüber Serienrädern)

Bremse: Serie (optional GME Sport-Bremsanlage mit VA 8-Kolben-Sätteln und 400×36-mm-Scheiben und HA 4-Kolben-Sätteln und 356×32-mm-Scheiben

Karosserie: Crewcab, kurzer Radstand bzw. kurze Ladefläche, Bushwacker-Kotflügelverbreiterungen in Wagenfarbe, Kunststoff-Auskleidung der Ladefläche

Sonstiges: RTR-Gasanlage, 5 cm Bodylift zwischen Leiterrahmen und Kabine/Ladefläche

 

nicht vergessen: die neue Cars & Stripes 1-2020 ist im Handel oder aber versandkostenfrei bestellbar unter www.tuning-couture.de