BMW M2 Competition dÄHLer competition line Tuning Leistungssteigerung Felgen Anbauteile Schweiz

Bis zu 540 PS im kompakten Sportcoupé

Mit der jüngst erfolgten Erneuerung, in Zuge dessen der Wagen den Namenszusatz Competition bekam, machte BMW den M2 zu einem noch agileren und erstrebenswerteren Fahrzeug. Anders als beim Vorgänger arbeitet im aktuellen Modell nun prinzipiell das gleiche famose S55-Triebwerk wie auch der M4. Demzufolge besitzt nun auch der kleinste M ein Aggregat mit Biturbo-Aufladung. Leistungsmäßig muss er selbstverständlich hinter dem großen Bruder zurückstecken, die Distanz ist mit 410 PS im Vergleich zu 431 bis 450 PS im regulären M4 jedoch nicht mehr wirklich groß. Weit hinter sich lässt der M2 Competition den M4 sogar, wenn er zur Kraftkur bei den in Belp bei Bern beheimateten Spezialisten von dÄHLer Design & Technik war. Sie veredeln den Wagen im Rahmen ihrer „competition line“ und machen ihn damit quasi zum  M2 Competition².

Mittels seiner Leistungssteigerung erhöht das Team im Unternehmensinhaber die Leistung des Reihensechszylinder in zwei Stufen – natürlich inklusive einer Aufhebung der Höchstgeschwindigkeits-Begrenzung. In der ersten Stufe steigt die Power des S55-Aggregats auf 510 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Nm (Serie: 550 Nm). Die in der Topvariante des Motortunings „powered by dÄHLer“ generiert das Triebwerk sogar einen Output von 540 PS sowie maximal 730 Nm Drehmoment. Den dazu passenden Motorensound gewährleistet die neue Edelstahl-Abgasanlage mit vier Endrohren. Zuverlässig zum Stillstand selbst aus hohen Geschwindigkeiten bringt den M2 die 8-Kolben-Bremsanlage mit 400-Millimeter-Scheiben, während ein Clubsport-Gewindefahrwerk die Fahrdynamik nochmals optimiert.

Doch auch in optischer Hinsicht veredelt dÄHLer den BMW: Das Angebot umfasst Aerodynamik-Anbauteile wie eine Frontspoilerlippe sowie verschiedene Heckspoiler-Varianten. In den Radkästen dreht sich selbstverständlich ein Satz der hauseigenen CDC1-Felgen, sie besitzen hier das Format 9×20 sowie 10,5×20 Zoll und sind wahlweise auch als Schmiederad verfügbar. Der Innenraum zu guter Letzt lässt sich auf Wunsch vielfältig optimieren, sogar ein Überrollbügel und Rennsitze sind im Rahmen der „dÄHLer race line“ möglich.