BMW M2 Breitbau Z-Performance

Breitbau-Bodykit und ZP.FORGED 6-Leichtmetallfelgen am pastellfarbenen BMW M2

Nach wie vor einer der absoluten Stars im BMW M-Universum ist der M2. Er ist zwar das kleinste Modell und der Einstieg in die Welt der schnellen Topmodelle aus München, dabei aber alles andere als spärlich motorisiert oder langsam unterwegs. Auch optisch macht er seinen Anspruch und seine Stellung auf Anhieb deutlich. Dass in dieser Hinsicht jedoch noch einiges mehr geht, beweist das neuste Projektfahrzeug aus dem Hause Z-Performance. Einer der essentiellen Bestandteile des umfangreichen Umbaus stellt dabei natürlich ein Radsatz der Felgen-Spezialisten dar: Unter den Kotflügeln drehen sich ZP.FORGED 6 Super Deep Concave-Mehrteiler der Dimensionen 10,5×20 Zoll ET-15 und 12,5×20 Zoll ET11. Die geschmiedeten Vielspeichen-Sterne besitzen ein Finish in Brushed Black und sind mit polierten Betten kombiniert. Die bei Toscar Gummi aufgezogene Toyo Proxes Sport-Bereifung misst 265/30ZR20 sowie sogar 325/25ZR20 an der Hinterachse. Ermöglicht wird die Montage derart breiter Rad/Reifen-Kombinationen durch den verbauten, achtteiligen GFK-Widebody-Kit. Dieser stammt ebenso von Zacoe Performance wie die Frontlippe, der große Heckspoiler, die Seitenschweller sowie der dreiteiligen Diffusor, die Spiegelkappen und die Abrisskante am Heck – allesamt aus Sichtcarbon produziert. In Summe verleihen die Anbauteile dem BMW ein ungleich stämmigeren und sportlicheren Auftritt. Ein weiteres Highlight des Coupés ist zweifellos die auffällige Komplettfolierung mit CFC-Folie in Pastell Pistazie. Ferner rundet eine Tieferlegung der Karosserie mittels eines Lowtec HiLow-Gewindefahrwerks den spektakulären Look des BMWs perfekt ab. Weitere Neuerungen in technischer Hinsicht sind ein 300-Zellen-HJS-Katalysator sowie die Cat-Back-Abgasanlage aus dem Hause Remus. Der Innenraum zeigt sich unterdessen mit Komponenten aus dem BMW M Performance-Programm zusätzlich aufgewertet: Verbaut sind zahlreiche Carbon-Zierelemente sowie das mit Alcantara bezogene und ebenfalls mit Carbon-Blenden versehene Lenkrad samt integriertem Race-Display. Beteiligt am Aufbau des Fahrzeugs waren neben Z-Performance und den weiteren bereits benannten Unternehmen auch Dragonimport.ch, BMW M CH, Heidegger.li, GM-Aufkleber und CFD Schweiz.

Weitere Informationen zum gesamten Z-Performance-Felgenprogramm gibt es im

Internet auf www.z-performance.com.