Abt Individual VW Beetle Cabrio Frontansicht

Einzigartiges Krabbeltier: Beetle von Abt Individual

VW ist nach wie vor einer der erfolgreichsten Automobilhersteller weltweit – insbesondere auch im Heimatland Deutschland. Die Bestseller sind in erster Linie Brot-und-Butter-Autos wie der Golf, der Polo oder der Passat. Während dies zwar zweifellos erstklassigen Automobil sind, haftet ihnen jedoch auch eher ein langweiliger und biederer Touch an. Doch es gibt im Programm der Wolfsburger auch einige Individualisten – echte Charakterköpfe, die aus der Reihe tanzen. Einige dieser sind hierzulande aber zuletzt leider abhandeln gekommen, nach dem Scirocco und dem Beetle Coupé nun auch das Beetle Cabrio.

Während diese Entscheidungen unter rationalen, wirtschaftlichen Gesichtspunkten sicherlich nachvollziehbar sind, schmerzen sie Auto-Enthusiasten aus einem emotionalen Blickwinkel gesehen sehr. Schließlich gibt es doch einige Autofahrer, die gerne abseits des Mainstreams unterwegs sind und beispielsweise eben keinen Golf, sondern die „unvernünftige“ Alternative, den Beetle, fahren wollen. So etwa, der Besitzer des hier gezeigten Beetle Cabrios. Doch im Serienzustand war ihm sein Fahrzeug immer noch zu gewöhnlich. Daher ließ er seinen offenen Viersitzer bei Abt Individual, der Abteilung des Kemptner Tuning-Spezialisten, die quasi jeden Kundenwunsch erfüllt, in ein echtes Unikat verwandeln.

Die durchgeführten Anpassungen fielen dabei eher gezielt und unauffällig aber dennoch ausgesprochen hochwertig aus. Die Karosserie erhielt eine Folierung in mattem Bronze. Passend dazu kommt ein glänzend schwarzes Finish der Logos und Schriftzüge an Front und Heck sowie weiterer Details wie der Radläufe und Spiegelkappen. Hinzu kommen 19-zöllige ER-C-Felgen, sie exklusiv in „Silverbullet“. Hinter den Rädern arbeitet an der Vorderachse eine Sportbremsanlage mit Sechs-Kolben-Sätteln und 370-mm-Scheiben. Zudem senkte Abt die Karosserie mit Hilfe eines Satzes Fahrwerksfedern ab. Die Leistung des 2.0 TSI-Vierzylinders wurde von 220 auf 290 PS erhöht, wobei das maximale Drehmoment zugleich von 350 auf 430 Nm steig.

Ein echtes Highlight des Fahrzeugs stellt zudem der Innenraum dar: Er bekam eine neue Komplett-Ausstattung mit edlem, schwarzem Leder samt weißer Ziernähte – an den Sitzflächen in Rautenform. Ergänzend beschichtete Abt zahlreiche Kunststoffteile, beispielsweise am Armaturenbrett, mit Echtcarbon.