Lightweight LW M2 Cabrio (Basis BMW F23 2er)

Lightweight LW M2 Cabrio (Basis BMW F23 2er)

Im vergangenen Jahr sorgten die Leichtbau- und Performance-Spezialisten von Lightweight mit ihrem LW M2 CSR für Aufsehen. Unter dem Blech des F87 Coupés verbaute das Team aus Hessen zum großen Teil die Technik des M4 GTS. Das nun vorgestellte neue Projektfahrzeug gibt sich demgegenüber weniger kompromisslos und maskulin. Womöglich aus diesem Grund trägt es den weiblichen Spitznamen „Hillary“.

Dennoch stellte Lightweight mit Hillary erneut ein Fahrzeug auf die Räder, das es in dieser Form bei BMW ab Werk nie gab. Es handelt sich, wie der offizielle Name LW M2 Cabrio bereits verdeutlicht, um eine offene Version des Zweier-Topmodells.

Weitreichende Technik-Transplantation

Dabei beschränkte sich Lightweight nicht ausschließlich auf die reine Umsetzung der M2-Optik am F23-Cabrio. Während dies noch recht einfach zu bewerkstelligen ist, sahen die Hessen es zugleich als Herausforderung und Pflichtaufgabe an, darüber hinaus große Teile der Technik aus dem F87 in das Stoffdach-Modell zu integrieren. Herzstück ist natürlich der drei Liter große N55-Turbo-Reihensechszylinder: Dieser leistet dank Kennfeldoptimierung sowie einer Downpipe mit 300-Zelllen-Kat und eines Titan-Endschalldämpfers sogar 428 statt der serienmäßigen 370 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 600 Nm. Daneben sind auch das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, die Achsen und das Differential sowie die Bremsanlage des M2 an Bord des Lightweight-Cabrios. Letztere wurde mit Endless-Belägen und Stahlflex-Leitungen weiter aufgewertet. Komplett abweichend vom OEM-Setup ist das Fahrwerk: Hillary besitzt ein Bilstein-Clubsport-Fahrwerk mit spezieller Lightweight-Abstimmung sowie geänderte Spurstangen hinten.

Carbon-Anbauteile

Die Optik des, wie bereits angesprochen, selbstverständlich auf den M2-Look umgebauten Open-Air-BMWs erhielt gleichfalls einige zusätzliche Verfeinerungen. Dabei spielte der Werkstoff Carbon eine zentrale Rolle – nahezu alle verbauten Komponenten sind aus diesem produziert: eine Frontspoilerlippe mit Sideblades, ein Diffusor, eine Heckspoilerlippe, die Niereneinsätze sowie die GTS-Motorhaube. Die silberfarbenen Leichtmetallfelgen in den Radkästen besitzen die Dimensionen 9×20 sowie 11×21 Zoll und sind mit Michelin-Pneus in 265/30ZR20 sowie – laut Lightweight erstmals an einem M2 – 305/25ZR21 bereift.

Konsequente Umsetzung auch innen

Zu guter Letzt weicht Hillary im Innenraum ebenso nicht von ihrem Vorbild, dem M2, ab. Es wurde die komplette Innenausstattung eines selbigen installiert – mit schwarzem Nappaleder-Bezug sowie blauen Kontrast-Ziernähten. Das Lenkrad besitzt einem individuellen Bezug aus Alcantara und Lochleder. Ergänzend gibt es Carbon-Interieurleisten und ein Display für Zusatzinformationen über die Antriebseinheit sowie Velours-Fußmatten mit Unternehmens-Schriftzug. Wer sich dem Traum eines eigenen M2 Cabrios erfüllen will, der kann ein solches als Komplettfahrzeug für etwa 75.000 Euro bei Lightweight erwerben.

Weitere Informationen unter:

Lightweight GmbH & Co. KG

Zur Dornheck 6

35764 Sinn-Fleisbach

Tel.: 02772 / 64 61 97

Fax: 02772 / 64 61 98

E-Mail: info@lightweight-performance.de

www.lightweight-performance.de

 

Technische Daten

Lightweight LW M2 Cabrio

Karosserie: BMW M2-Bodykit, Lightweight-Scheinwerfer und Lufteinlass-Aufkleber, diverse Komponenten aus Echtcarbon: Frontspoilerlippe samt Sideblades (alternativ kombinierbar mit M-Performance-Sideblades) sowie Diffusor, Heckspoiler, Niereneinsätze und GTS-Motorhaube

Motor: 3,0-Liter-N55B30-Reihensechszylinder mit Turbo-Aufladung aus dem M2, Kennfeldoptimierung, Lightweight-Titan-Endschalldämpfer mit Echtcarbon-Endrohren und Downpipe mit 300-Zellen-Katalysator, 428 PS / 600 Nm

Kraftübertragung: 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, Getriebesoftware vom M4 GTS

Rad/Reifen: Leichtmetallfelgen in 9×20 Zoll 11×21 Zoll mit Michelin Pilot Sport 4-Bereifung in 265/30ZR20 und 305/25ZR21

Bremse: M2-Serien-Bremsanlage mit Endless-Belägen und Stahlflex-Leitungen, M4 GTS-ABS-Abstimmung

Fahrwerk: Bilstein-Clubsport-Fahrwerk mit eigener Kennung, geänderte Spurstangen hinten, Achsen und Differential vom M2, DSC- und Differentialsoftware vom BMW M4 GTS

Innenraum: Echtcarbon-Interieurleisten, Lenkrad mit Alcantara/Lochleder-Individualbezug, Lightweight-Display, BMW M2-Interieur mit schwarzem Nappaleder-Bezug samt blauer Ziernähte, Lightweight-Velours-Fußmatten