Racing-Trio aus England

Eines der weltweit bekanntesten und ruhmreichsten Langstreckenrennen ist neben dem 24-Stunden-Rennen am Nürburgring zweifellos das 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Im Rahmen der 86. Auflage dieses Ereignisses, die am Wochenende vom 16. bis 17. Juni 2018 stattfinden wird, hat Aston Martin gleich zwei neue Kundensport-Rennwagen vorgestellt. einen GT3-Racer und ein zivileres GT4-Fahrzeug. Beide basieren auf dem neuen Vantage.

Das Triebwerk im Bug der beiden Motorsportler basiert demzufolge auf demselben, vier Liter großen Biturbo-V8, der auch das Serienmodeln befeuert. Er wurde jedoch selbstverständlich ebenso für den Rennstrecken-Einsatz optimiert wie die übrige Technik: Im GT3 ist das Aggregat mit etwa 543 PS und einem Maximalen Drehmoment von 700 Nm daher etwas kraftvoller. Zudem besitzt der Vantage GT3 unter anderem einen Überrollkäfig, ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe, eine Alcon-Motorsport-Kupplung sowie vierfach einstellbare Öhlins-Dämpfer. Hinzu kommen die Alcon-Bremsanlage und ein spezielles ABS-System für den Motorsport von Bosch. Seinen ersten Auftritt in Aktion wird der GT3 noch am Le Mans-Wochenende haben, im Rahmen des Michelin Aston Martin Racing Le Mans Festivals.

Die endgültige Homologation des Vantage GT3 für den Kundensport-Einsatz wird jedoch erst im März 2019 vollzogen werden. Bis dahin wird die Entwicklung auch noch weiter fortgeführt und das Coupé finalisiert. Dies gilt ebenso für den GT4, der bei dem Event in Frankreich auch noch nicht in Fahrt zu sehen ist, sondern nur im Paddock ausgestellt wird. Nähere Informationen über die technischen Details des seriennäheren Vintage-Rennwagens hat Aston Martin leichter auch noch nicht bekannt gegeben. Es bleibt also spannend und wir müssen uns noch etwas gedulden.

Zu guter Letzt gibt es noch einen Dritten im Bunde, der seine ersten Renneinsätze bereits hatte: der Vantage GTE. Nach seinem ersten Auftritt bei einem Rennen in Spa wird er nun auch beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans starten. Insgesamt zwei Exemplare gehen auf die Strecke und sollen erfolgreich in den Kampf um den Sieg in der LMGTE PRO-Klasse eingreifen.24-Stunden-Rennen von Le Mans 2018 Aston Martin Vantage GTE