350 PS im Leon Cupra R ST dank Abt

Seat Leon Cupra R ST Abt Sportsline Leistungssteigerung Tieferlegung Felgen Abt Sport GR

Mehr Power für den kompakten Sportkombi aus Spanien

Mit dem Leon Cupra R befindet sich im Portfolio der spanische VW-Tochter Seat einen der heißesten Pfeile im Reich der Kompaktklasse im Köcher. Dieser ist, wie der Name “Cupra” – eine Abkürzung für “Cup Racing” – schon andeutet, auch im Motorsport, genauer gesagt der TCR-Rennserie, aktiv und erfolgreich. Dort leisten die kompakten Rennwagen satte 350 PS. Bei der Serienversion des Cupra R sitzt ein turboaufgeladener 2,0-Liter-Vierzylinder mit einer Leistung von immerhin 300 PS unter der Haube.

Die Spezialisten von Abt Sportsline aus dem Allgäu egalisieren nun diesen Unterschied von 50 PS mit Hilfe ihres Zusatzsteuergeräts Abt Engine Control. Neben dem Leistungszuwachs erhöht sich ferner das Drehmoment, das fortan statt maximal 400 Nm bis zu 440 Nm beträgt. Damit beschleunigt der hier als Beispielsfahrzeug genutzte Cupra R in der Kombiversion ST in nur fünf Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt gar bei 260 km/h.

Ergänzend verbaute Abt in dem sportlichen Spanier einen Satz der hauseigenen Sportfedern, die den Wagen an der Vorderachse um 20 sowie hinten um 15 Millimeter tieferlegt und für ein noch dynamischeres Fahrverhalten sorgen. Und nicht fehlen darf natürlich last but not least ein neuer Radsatz: An den Achsen des Leons drehen sich glanzschwarze Abt Sport GTR-Leichtmetallräder der Dimensionen 8,5×20 Zoll mit einer 235/30er Bereifung.