335i als M3-Klon

BMW F30 -S3- 335i von Schmiedmann

BMW F30 -S3- 335i von Schmiedmann

Einer der international bekanntesten Anbieter von BMW-Teilen sowie Zubehör- und Tuning-Komponenten sind die Spezialisten von Schmiedmann mit Hauptsitz im dänischen Odense. Ein erstklassiger Beweis für die Fachkompetenz des Unternehmens, das bekanntlich auch eine Vertretung im norddeutschen Flensburg nahe der dänischen Grenze besitzt, ist die auf diesen Seiten vorgestellte BMW-Limousine der gerade noch aktuellen 3er-Baureihe F30. Sie erhielt am besagten Hauptsitz in Dänemark eine umfangreiche Individualisierung, welche sowohl die Optik als auch die Technik des beliebten Müncheners umfasst.

So mag der Wagen auf den ersten flüchtigen Blick wie ein Exemplar des Biturbo-befeuerten Topmodells M3 wirken. Tatsächlich stellt sich dies jedoch als Irrtum heraus: In Wahrheit nämlich handelt es sich um einen 335i, also einen Vertreter der bis zum Facelift im Jahr 2015 zweitstärksten Modellvariante mit turbogeladenem N55-Reihensechszylinder und ab Werk 306 PS.

Weitreichend überarbeitete Karosserie

Demzufolge realisierte Schmiedmann den M3-Look nachträglich mit Hilfe von umfangreichen Anpassungen der Karosse: Die Limousine erhielt Front- und Heckschürzen in entsprechender Optik, die ebenso aus dem „Motorsport III“-Programm stammen wie die Seitenschweller. Letztere tragen ferner zusätzliche Erweiterungen, während die Front von einer Spoilerlippe nach unten abgeschlossen wird. Eine selbige findet sich zudem auf dem Kofferraumdeckel am Heck – sie ist aus Carbon gefertigt, ebenso wie die Spiegelkappen im M3-Look. Hinzu kommen neue Kotflügel sowie eine M3-Motorhaube mit dem charakteristischen Powerdome. Schwarze Nieren mit Doppelstegen runden die Transformation überzeugend ab. Gut zu der Lackierung des Wagens passen die Black-Line-Rückleuchten aus dem M Performance-Programm. Gleiches gilt für die glanzschwarzen ZP6.1-Fünfspeichen-Räder aus dem Hause Z-Performance mit polierten Fronten. Sie besitzen die Dimensionen 9×20 Zoll ET35 an der Vorder- und 9×20 Zoll ET30 an der Hinterachse.

Interieur mit Carbon und Alcantara

Gleichfalls in den Genuss einer Veredlung kam der Innenraum des BMWs: Er durch diverse Zierleisten und Applikationen aus Carbon oder mit Alcantara-Bezug veredelt, die allesamt aus dem M Performance-Programm stammen. Selbiges gilt für die Einstiegsleisten. Demgegenüber Schmiedmann-eigene Produkte sind die Pedalerie sowie die Matten in den Fußräumen und dem Kofferraum, die sich durch rote Ziernähte und „S3“-Schriftzüge auszeichnen: S3? Ja tatsächlich, BMW-Fans, die nun befürchten, versehentlich in einem Audi-Magazin zu blättern, können sich beruhigt sein: Der 335i erhielt im Zuge des Umbaus den Beinamen -S3-, sodass sich ein entsprechender Schriftzug auch noch an diversen anderen stellen des Wagens wiederfindet.

Upgrade für Motor & Co.

Die angedeuteten technischen Optimierungen betreffen den Reihensechszylinder ebenso wie die Bremsanlage und das Fahrwerk: Die verbesserte Straßenlage und die Tieferlegung der Karosserie sind auf das einstellbare Bilstein B16-Gewinde zurückzuführen. Für hervorragende Bremswerte sorgt das M Performance-Bremsen-Upgrade mit vorne 370 Millimeter durchmessenden Scheiben. Die Power des Aggregats unter der Haube stieg dank des Wagner Tuning-Ladeluftkühler sowie des Ansaugkits und der JB4-Leistungssteigerung – Jeweils aus dem Hause Burger Motorsports – deutlich an: Etwa 400 PS stehen fortan zur Verfügung womit sich der Wagen auch in dieser Hinsicht dem M3 stark annähert. Dabei sorgt die sonderangefertigte Schmiedmann by Supersprint-Abgasanlage mit vier Carbon-ummantelten Endrohren für einen angemessen kernigen Sound.

Weiteren Informationen bei der deutschen Schmiedmann-Vertretung unter:

Schmiedmann Flensburg GmbH

Am Oxer 18a

24995 Harrislee

Tel.: 0461 / 5051500

Fax: 0461 / 9403364

E-Mail: flensburg@schmiedmann.de

www.schmiedmann.de

Technical Facts

Fahrzeugtyp: BMW F30 335i -S3-

Baujahr: 2012

Karosserie: M3-Look-Kotflügel mit seitlichen Luftauslässen, M3-Motorhaube, „Motorsport III“-Front- und -Heckschürze im M3-Look sowie -Seitenschweller, Frontspoilerlippe „Evo 3“, Seitenschweller-Erweiterungen „EVO-X“, Carbon-Heckspoiler „Air-Flow“, OEM-Carbon-Spiegelkappen im M3-Look, schwarze Kühlergrill-Nieren mit Doppelsteg im M3-Look, OEM-Black-Line-Rückleuchten (M Performance-Zubehör), Schmiedmann-Embleme an Front und Heck (statt BMW-Logo), Lackierung in Saphirschwarz metallic

Motor: 3,0-Liter-N55-Reihensechszylinder-Ottomotor mit Turboaufladung, Wagner Tuning EVO2 Competition-Ladeluftkühler, Burger Motorsports JB4-Leistungssteigerung, Burger Motorsports-Performance-Ansaugkit, sonderangefertigte und sandgestrahlte Schmiedmann by Supersprint-Abgasanlage mit vier Carbon-ummantelten Endrohren (samt Schmiedmann-Logo), ca. 400 PS

Fahrwerk: Bilstein B16-Gewindefahrwerk

Rad/Reifen: Z-Performance ZP6.1-Leichtmetallräder in 9×20 Zoll ET35 und 9×20 Zoll ET30 mit Yokohama-Bereifung

Bremsen: BMW M Performance-Bremsenkit mit gelben Sätteln und VA 370×30-mm-Scheiben

Innenraum: Schmiedmann-Pedalerie, M Performance-Zierleisten und -elemente aus Carbon bzw. mit Alcantara-Bezug (für Armaturenbrett, Mittelkonsole, Türverkleidungen), M Performance-Lenkradeinlage aus Carbon, M Performance-Handbremshebel mit Carbon und Alcantara-Schaltsack, M-Einstiegsleisten, Schmiedmann-Fuß- und -Kofferraummatten