Porsche Speedster 2018 Concept

Porsche 911 Speedster geht in Serie!

Der Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster erhielt am 8. Juni 1948 seine Betriebserlaubnis und 70 Jahre danach präsentieren  die Zuffenhausener die zweite, weiterentwickelte Speedster-Konzeptstudie auf dem Mondial de l`Automobile in Paris. Und zur großen Jubiläumsfeier der Marke wurde auch gleich bekanntgegeben, dass der neue Speedster im kommenden Jahr auch zu bestellen sein wird! Die indisch-rote Lackierung erinnert an den 911 Speedster der G-Modell-Baureihe (ab 1988). Kombiniert mit der schwarzen Lederausstattung und den 21 Zoll großen Felgen im klassischen Kreuzspeichendesign ergibt sich ein sportlich stimmiges Gesamtbild.

Der neue Speedster ist zudem das erste Modell, für das Porsche die neu kreierten Heritage Design Pakete anbieten wird. Diese exklusive Ausstattungslinie der Porsche Exclusive Manufaktur erlaubt einen nochmals gesteigerten Individualisierungsgrad beim 911. Design-Schmankerln sind die beiden „Talbot“-Außenspiegel oder auch der mittig in der Fronthaube platzierte Tankverschluss in Schwarzchrom und Titanium. Speedster-typisch sind der verkürzte Scheibenrahmen sowie die Heckabdeckung aus Kohlefaser mit einer Doppelhutze hinter den Vordersitzen. Während die breite Karosserie vom 911 Carrera 4 Cabriolet stammt, wurde das Fahrwerk vom 911 GT3 entliehen. Das Herzstück des neuen 911 Speedsters ist ein Sechszylinder-Boxermotor mit über 500 PS und einer maximalen Drehzahl von bis zu 9.00 U/Min.