SUV Neuheit BMW X5 G05 Allradantrieb

Auf in die vierte Runde

Bei seiner Markteinführung im Jahr 2000 war der BMW X5 hierzulande einer der Mitbegründer im Segment der großen SUVs. Nun haben die Münchener die vierte komplett neue Generation des X5, den G05 vorgestellt. Optisch ist sie auf Anhieb als Nachfolger des F15 erkennbar, doch gleichzeitig nähert sie sich dabei an die zuletzt vom kleineren BMW-SUV X3 vorgegebene, neue Designsprache an. So reichen beispielsweise die – gegen Aufpreis mit Laserlicht ausgestatteten – Frontleuchten nicht mehr bis an die Kühlergrill-Nieren heran. Letztere wiederum sind in ihrer Größe nochmals deutlich gewachsen und besitzen einen gemeinsamen Rahmen, womit sie näher an den Look des kommenden X7 heranrücken. Die Rückleuchten tragen nicht mehr die typische L-Form und sind dafür jetzt – ebenfalls analog zum X3 – weitaus dreidimensionaler und zudem zweifarbig gestaltet. Ferner gibt es nun, ähnlich wie beim X2, zwei Modelllinien zur Individualisierung, die sich in ihrem Karosseriedesign und ihrem Charakter deutlich unterscheiden – xLine und das M Sportpaket. In den Radkästen drehen sich erstmals bis zu 22 Zoll große Felgen. Die X5-typische, zweigeteilte Heckklappe blieb erhalten und lässt sich jetzt optional freihändig öffnen und schließen.

Der neue Innenraum ist von einer hohen Material- und Verarbeitungsqualität und technisch State oft the Art. Das große SUV besitzt eine weiterentwickelte Variante des bewährten iDrive, erstmals kombiniert mit einer komplett digitalen Armaturentafel und serienmäßig Lederausstattung. Des Weiteren gibt es unter anderem ein verbessertes Head-up-Display und auf Wunsch eine Surround-Soundanlage von Bowers & Wilkins. Ebenfalls optional stehen wie gehabt eine dritte Sitzreihe, aber auch Komfortmerkmale wie Massagesitze, das Panorama-Glasdach und eine 4-Zonen-Klimaautomatik in der Ausstattungsliste. Zudem verfügt der X5 über eine ganze Armada an – teilweise aufpreispflichtigen – Assistenzsystemen.

In technischer Hinsicht hat sich ebenfalls einiges getan: Das große BMW-SUV kommt beispielsweise mit intelligentem xDrive, elektronisch gesteuerten Fahrwerksdämpfern sowie auf Wunsch Luftfederung oder Integral-Aktivlenkung. Motorseitig gibt es in Europa zum Start den 340 PS-Benziner xDrive40i sowie die beiden Diesel xDrive30d mit 265 PS und M50d mit 400 PS. Der ebenfalls gebaute xDrive50i mit 462-PS-Ottomotor wird bei uns hingegen nicht angeboten. Marktstart für den neuen X5 ist im November.