BMW Treffen Dresden

2. Treffen des BMW Drivers-Club Dresden, 11.-13.5.2018

Viele Treffen der Tuning-Szene werden heutzutage mit Unterstützung von Sponsoren und weiteren externen Helfern ausgerichtet. Nicht so jedoch beim Treffen des BMW Drivers-Club Dresden, das vom 11. bis 13. Mai in Freital stattfand. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr legten das kleine Veranstalter-Team um den ersten Vorsitzenden Marco Selau bei der zweiten Auflage bewusst Wert darauf, das Event komplett eigenhändig zu organisieren.

Das Ergebnis war letztlich zweifellos sehr beeindruckend und toppte das erste Treffen problemlos. Auch dank des trotz mäßiger Vorhersagen letztlich guten Wetters ohne den befürchteten Regen fanden sich im Laufe des Wochenendes mehr als 110 Fahrzeuge ein. Damit wurde die Anzahl aus dem Vorjahr deutlich übertroffen. Die Teilnehmer reisten aus ganz Deutschland an, so waren an den Fahrzeugen Kennzeichen aus beispielsweise Aachen, Münster, Berlin oder der Oberlausitz zu sehen.

Verkauf regionaler Produkte

Ein Highlight hinsichtlich der Verpflegung war neben den liebevoll – teilweise sogar erst vor Ort – zubereiteten Speisen wie Steaks, Suppen und Kuchen das Bier und die Fassbrause, die von einer kleinen regionalen Brauerei bezogen wurden. Einen großen Stellenwert nahm für den BMW Drivers-Club Dresden zudem die Veranstaltung einer Tombola zu einem gute Zweck: „Das ist für uns eine Herzensangelegenheit“, sagte Marco Selau. Der Erlös von den vielen verkaufen Losen ging unter anderem an ein Kinderheim in Pirna und die Obdachlosenhilfe.

Diverse Auszeichnungen für Teilnehmer

Zur großen Freude der Teilnehmer wurden darüber hinaus zahlreiche Pokale vergeben. Viele Besucher waren regelrecht überrascht, dass es schon zur Begrüßung einen Mini-Pokal mit Schriftzug als Erinnerung an das Treffen gab. Im späteren Verlauf des Wochenendes kam es dann zur Verleihung von speziellen Pokalen: So sicherten sich die Jungs und Mädels vom BMW Club Underground mit 22 anwesenden Mitgliedern in 12 Fahrzeugen die Auszeichnung für den größten Club. Für die weiteste Anreise wurde ein Teilnehmer geehrt, der 609 Kilometer zurückgelegt hatte. Darüber hinaus gab es unter anderem zwei „Car-HiFi“-, einen „Lady’s“- und zwei „Kids“-Pokale. Sehr zur bei Veranstaltern und Gästen gleichermaßen guten Stimmung trugen ferner die zahlreichen durchgeführten Clubspiele bei. Sie förderten die familiäre Atmosphäre in der Erfahrungen ausgetauscht, alte Freunde wiedergetroffen und neue Bekanntschaften geschlossen wurden. Ob und wann das Event im kommenden Jahr erneut stattfindet, ist bisher noch unklar. Außer Frage steht aber, dass es sich alle Anwesenden des diesjährigen Treffens wünschen würden.