Ultimativer Asphaltkrieger von Pogea Racing!

Fiat Abarth 500 Pogea Racing

Man muss nicht unbedingt zu BMW M4, Mercedes-AMG C63 oder Audi RS6 greifen, um auf der linken Spur der König zu sein! Dank 20 Jahren Erfahrung im Performance-Tuning spendieren die Spezialisten von Pogea-Racing dem beliebten Abarth 500 eine Leistungs-Kur, die den kleinen Italiener zum ultimativen Asphaltkrieger verwandelt. Die aufwändigen Modifikationen an der niedlichen Antriebseinheit führen nicht nur zu beeindruckenden 404 PS (320 kW) bei 6.400 U/min., sondern auch zu einem bärenstarken Drehmoment von 445 Nm bei 3.350 U/min. Damit beschleunigt der kleine „Luigi“ von 0 auf 100 km/h in nur 4,7 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 288 km/h.

Ergänzt wird das Power-Plus durch ein aggressives Carbon-Kleid, bestehend aus Front- & Heckschürze, Motorhaube sowie massiven Kotflügelverbreiterungen. Immerhin wächst der Abarth 500 optisch um fast fünfzig Millimeter in die Breite. Den Kontakt zur Asphaltoberfläche übernehmen vier Pogea Racing XCUT-Felgen, rundum in der Dimension 8×18 ET27 mit einer Michelin-Pilot-Bereifung in 215/35/18. Für perfekte Querdynamik verbaute Pogea ein KW-Clubsportfahrwerk, welches individuell in der Höhe, Härte, sowie in Zug- und Druckstufe verstellbar ist.

 

Der Pogea Racing Ares kostet in der Basisausstattung ab Werk Friedrichshafen ab 58.950,- Euro inkl. Montage, Lackierung sowie Abarth 500-Basisfahrzeug.

Weitere Infos unter:

www.pogea-racing.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.