Infiniti G37 Cabrio mit Deville-Rädern

Exot auf großen Fuß – Infiniti G37 Cabrio mit Deville-Rädern

Es müssen nicht immer die üblichen Verdächtigen von Audi, Mercedes, BMW, VW und Co. sein. Abseits derer gibt es einige interessante automobile Exoten, die hierzulande demzufolge kaum Beachtung erfahren und somit die perfekte Alternative für Individualisten darstellen. Dazu gehört im Bereich der Mittelklasse-Cabrios ohne Zweifel der bis 2016 verkaufte Infiniti G37. Der offene Viersitzer von Nissans Nobelmarke gefällt mit einem 3,7-Liter-V6, der kraftvolle 320 PS und 360 Nm Drehmoment generiert.

Obwohl dieses Cabrio hierzulande aufgrund seiner Seltenheit also ohnehin schon auffällt wie ein bunter Hund, heißt das natürlich nicht, dass man es nicht noch weiter personalisieren könnte. Zur Beweisführung tritt nun dieses Exemplar an, welches mit einem Satz hochwertiger Cor.Speed-Felgen ausgerüstet wurde. Es handelt sich um Deville-Räder mit einem klassisch zeitlosen Finish in silver brushed und 5×114,3er Lochkreis. Ihre Dimensionen betragen 9×20 Zoll (449 Euro) an der Vorder- und 10,5×20 Zoll (479 Euro) an der Hinterachse. Die aufgezogenen Pirelli P Zero-Reifen messen 255/35ZR20 und 295/30ZR20. Dabei kommen zwecks einer perfekten Ausrichtung dieser Kombination in den Radkästen ferner passende Barracuda-Distanzscheiben zum Einsatz. Im Lieferumfang der Felgen ist ein Festigkeitsgutachten enthalten, sodass eine Zulassung und Eintragung per Sonderabnahme möglich ist.

Ein Dank geht an den Räderpartner Premio Schulte-Kellinghaus in Oberhausen. Dieser hat den Umbau an dem Infiniti-Cabrio durchgeführt.

Weitere Infos findet Ihr unter:

www.corspeed-europe.de oder Tel.: 07127/ 960840

oder

www.hsmotorsport.de oder Tel.: 089/ 37001723