Deville Inox in 20 Zoll am Ford Mustang LAE

Deville Inox in 20 Zoll am Ford Mustang LAE

Der Ford Mustang lässt die Fans von US-Cars und V8-betriebenen Sportcoupés höher schlagen – und das nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern weltweit. Dies beweisen etwa die hervorragenden Verkaufserfolge in Europa, insbesondere in den vergangenen Jahren seit das automobile Wildpferd 2014 auch auf unserem Kontinent offiziell auf den Markt kam. Gerne individualisieren Mustang-Besitzer ihr Fahrzeug zusätzlich, etwa mit neuen Felgen. Ein gutes Beispiel dafür ist dieses Exemplar des Mustangs LAE, der mit einem großformatigen Radsatz aus dem Hause Cor.Speed Sport Wheels ausgerüstet wurde. Die Wahl fiel auf die erst vor Kurzem vorgestellten Deville Inox-Felgen, die sich durch ein konkaves Design und im von Licardor patentierten Verfahren gefräste Speichen auszeichnen. Die bis an die Außenkante des Felgenrands auslaufenden Speichen lassen die Räder trotz ihres Edelstahl-Tiefbetts sehr groß wirken. Zudem gewährleistet dieser Verlauf der zehn Speichen eine sehr gute Bremsen-Freigängigkeit. Erhältlich ist die Felge mit den Lochkreisen 5×108, 5×112, 5×115 und 5×120. Am Mustang besitzen sie rundum die Dimensionen 10×20 Zoll (499 Euro). Damit füllen sie die Radkästen des Coupés in Verbindung mit ihrer Bereifung in 255/35ZR20 perfekt aus. Als Ergänzung zu dem neuen Felgensatz erhielt das Muscle Car zudem ein KW Variante 3-Gewindefahrwerk (2.149 Euro). Dieses optimiert nicht nur seine Fahrdynamik, sondern legt den Wagen darüber hinaus vorne um 45 Millimeter und hinten um 40 Millimeter tiefer.

 

Weitere Infos gibt es unter:

www.barracuda-europe.de oder Tel.: 07127/ 960 84-0

oder www.hsmotorsport.de / Tel.: 089/ 37 00 17 23

oder

www.barracudawheels.com

Deville Inox in 20 Zoll am Ford Mustang LAE Deville Inox in 20 Zoll am Ford Mustang LAE