Top Marques Monaco 2018

…oder wie eine Horde von Dumpfbacken eine Szene in Verruf bringt!

…von Olivier Fourcade

Die Bilder der letzten Tage im Rahmen der prestigeträchtigen Messe „Top Marques“ in Monaco sind erschütternd und machen mich nicht nur traurig, sondern auch wütend! Was einst beschaulich im kleinen Kreis begann, ist mittlerweile zu einer komplett aus der Kontrolle geratenen Versammlung von Möchte-Gern-Reichen und Proleten avanciert, die mit ihren geleasten, ausgeliehenen oder finanzierten Sportwagen einen fast schon wütenden Mob bespaßen wollen, in dem sie inmitten von Menschenmassen Burnouts machen oder ihre Klappenauspuffanlagen mal richtig durchladen. Dieses Imponiergehabe und der steinzeitalterliche Drang auf dickste und coolste Hose zu machen hat in diesem Jahr derart abartige Formen angenommen, dass man sich fragt, ob hier überhaupt noch eine Steigerung möglich ist! Da wundern sich aber die selben Herren, wenn die Polizei eine „SOKO Tuning“ oder eine „Poser und Tuning AG“ einrichtet und mit massivem Aufgebot vor und nach Tuning-Treffen kontrolliert. Groß ist dann das Geschrei nach Gerechtigkeit auf Facebook und Co., wir Tuner wären ja keine Verbrecher. Schaut man sich die Bilder und Videos von Monaco an, sieht man leider nur minderbemittelte Möchte-Gern-Tuner, billigste Kleinkriminelle. Nicht nur ich, sondern auch die große Mehrzahl aller Menschen, die professionell tunen distanzieren sich deutlich von diesen Dumpfbacken!

Monaco, what the hell? #cclass #c63 #drift #blackseries #monaco #crazy #theswarm

A post shared by Luke (@lukepwilliams) on