BMW M5 MotoGP Safety Car: Premiere beim Saisofinale in Valencia

Seit beinahe 20 Jahren stellt die BMW M GmbH als Partner von MotoGP-Veranstalter Dorna Sports das „Official Car of MotoGP“. Jetzt enthüllten die Münchener das brandneue BMW M5 MotoGP Safety Car, welches seine Rennstrecken-Premiere beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia am zweiten November-Wochenende feiern wird.

Das neue Safety Car der Königsklasse des Motorradrennsports  wurde in der BMW M Manufaktur in Garching von einer „handelsüblichen“ M5-Hochleistungslimousine in Handarbeit zum MotoGP Safety Car umgebaut und auf den Einsatz als Führungsfahrzeug in der schnellsten Motorradrennserie der Welt vorbereitet. Dabei kamen zahlreiche BMW M Performance Parts zum Einsatz, von denen viele auch als Nachrüstkomponenten für die Serienversion des BMW M5 erhältlich sind. Dazu gehören verschiedene Carbon-Komponenten wie Seitenschweller, Heckdiffusor, Heckspoiler, Frontziergitter, Außenspiegelkappen und Air Breather-Zierstäbe. Beim Frontsplitter hingegen handelt es sich um einen eigens für das MotoGP Safety Car entwickelten Prototyp. Speziell auf den Einsatz auf der Rennstrecke ausgelegt ist auch die BMW M Performance-Sportabgasanlage aus Titan mit Carbon-Endrohrblenden.

Ferner wurde das 600 PS / 750 Nm starke M5 MotoGP Safety Car, dessen Design an jenes des neuen Rennwagens M8 GTE angelehnt ist, mit dem BMW ab dem kommenden Jahr unter anderem bei den 24 Stunden von Le Mans antreten wird, mit speziellen Racing-Features und Sicherheitseinrichtungen ausgerüstet: Schalensitze aus dem BMW M4 GTS garantieren den Insassen die nötige Kombination aus Komfort und höchster Sicherheit im Einsatz auf der Rennstrecke. Der flache Lichtbalken auf dem Dach verfügt über LED-Technik. Eine weitere wichtige Signalanlage ist der Frontblitzer, bestehend aus blauen LED-Leuchten im Frontgitter und blinkenden Corona-Ringen der Scheinwerfer.