Novitec Lamborghini Aventador S

Lamborghini Aventador S von Novitec: Wilder Kampfstier!

Seit mittlerweile beinahe 30 Jahren ist das Unternehmen Novitec mit Sitz im schwäbischen Stetten eine der Topadressen, wenn es darum geht außergewöhnliche Sportwagen noch exklusiver zu machen. Der Fokus liegt dabei seit jeher vor allem auf Fabrikate italienischer Herkunft. Nun hat das Unternehmen sein neuestes Werk auf Basis des Anfang vergangenen Jahres überarbeiteten Lamborghini-Topmodells vorgestellt, das seitdem den Namen Aventador S trägt.

Nicht zuletzt dank seiner Leistung von seit dem Facelift 740 PS ist dieser extreme Mittelmotor-Sportler schon ab Werk eines der stärksten und kompromisslosesten Fahrzeuge, die der solvente Kunde käuflich erwerben kann. Mit der aufwändigen Veredlung durch Novitec wird das, wie bei Lamborghini üblich, nach einem Kampfstier benannten Coupé endgültig zu etwas wirklich Besonderem mit vorzüglichen Eyecatcher-Qualitäten.

Diverse Carbon-Anbauteile

Zuzuschreiben ist dies in erster Linie dem umfangreichen Aerodynamik-Bodykit, den Novitec dem Lamborghini auf den Leib schneiderten und, welcher diesem einen noch dynamischeren Auftritt verleht. Die Komponenten sind dabei wahlweise aus in Sichtcarbon- oder lackierter Ausführung erhältlich. Den Bug ergänzen etwa eine neue Frontspoilerlippe, Blenden für die Lufteinlässe und eine neue Fronthaube samt auffälliger Luftschächte und -auslässe. Die Seitenansicht veredelt Novitec mit neuen Schwellern, Spiegelkappen sowie Einlässen an den hinteren Scheiben, durch welche der V12 mit einer noch größeren Kühlluftmenge versorgt wird. Und das Heck wirkt mit dem großen Spoiler, den neuen Carbon-Blenden, seinen zusätzlichen Diffusor-Finnen und Modifikationen an der Motorhaube noch martialischer.

Geschmiedete Leichtmetallräder

Als weiteres Highlight kann zweifelsfrei der neue Radsatz gelten. Es handelt sich um die im eigenen Hause designten Novitec NL3-Schmiederäder, die bei den US-amerikanischen Spezialisten von Vossen gefertigt werden. Sie zeichnen sich durch weit gespreizte Y-Speichen und am gezeigten Fahrzeug ein bronzefarbenes Finish aus. Darüber hinaus sind sie wahlweise mit Zentralverschluss oder mit klassischer Fünfloch-Anbindung – dann mit Nabendeckeln im Zentralverschluss-Look – erhältlich. Die Dimensionen betragen 9×20 Zoll an der Vorder- sowie 13×21 Zoll an der Hinterachse, wobei die Bereifung 255/30 ZR20 und 355/25 ZR21 misst.

Dezentes Leistungsplus

Ebenfalls individuell veredeln lässt sich das Interieur des Lamborghinis. Bezüglich der komplett neuen Ausstattung mit Leder und Alcantara hat der Kunde eine unbegrenzte Farbwahl, um den Innenraum nach seinem eigenen Geschmack gestalten zu lassen. Hinzu kommen zahlreiche Carbon-Einlagen, unter anderem an der Mittelkonsole und den Türverkleidungen. Abrundend kümmert sich Novitec auch um die Optimierung einiger technischer Komponenten. So ist unter dem Coupé eine neue Komplettabgasanlage verbaut, die wahlweise aus Edelstahl oder aus der noch leichteren Metalllegierung Inconel produziert ist – letztere Variante spart gegenüber der Serienanlage 21 Kilogramm Gewicht ein. Darüber hinaus versprechen die süddeutschen Spezialisten eine Erhöhung der Leistung und des maximalen Drehmoments: Sie sollen um bis zu 23 PS auf 763 PS und 42 Nm auf dann 732 Nm ansteigen. Die Werte für den Sprint auf Tempo 100 sowie die Höchstgeschwindigkeit bleiben mit 2,8 Sekunden und 350 km/h quasi unverändert. Für eine Tieferlegung und bessere Straßenlage sorgt schließlich das verbaute Gewindefahrwerk mit Dämpfer- und Höhenverstellung.

Weitere Informationen unter:

NOVITEC GmbH & Co. KG

Hochstraße 8

87778 Stetten

Tel.: 0 82 61 / 75 99 5-0

Fax: 0 82 61 / 73 88 20

E-Mail: info@novitec.com

www.novitec.com

Fazit: Mit seiner ungewöhnlich flachen, aber dafür umso breiteren Karosserie und dem kantig-aggressiven Design sticht der Aventador selbst in der Serienkonfiguration wahrlich aus der Masse hervor. Als Fahrer dieses Autos kann man sicher sein, dass man auffällt. Dabei ist es fast gleich wann und wo man auftaucht. Novitec zeigt mit dieser Interpretation jedoch eindrucksvoll, dass auch bei einem solchen Fahrzeug immer noch ein bisschen mehr geht. Der umfangreiche Bodykit und die großen Räder verschaffen dem Lamborghini ein noch extremeres und exklusiveres Design. Eine stimmige Ergänzung stellen die technischen Anpassungen sowie die Veredlung des Interieurs dar.

 

Technical Facts

Lamborghini Aventador S

Motor: V12-Ottomotor, Hochleistungs-Abgasanlage aus Edelstahl oder Inconel sowie mit oder ohne Klappensteuerung, Sportkatalysatoren

Hubraum: 6.498 ccm

Leistung: 561 kW / 763 PS bei 8.400 U/min

max. Drehmoment: 732 Nm bei 5.900 U/min

0-100 km/h: 2,8 Sek.

Vmax: 350 km/h

Rad/Reifen: Novitec NL3-Schmiedefelgen in 9×20 und 13×21 Zoll (wahlweise mit Fünfloch-Befestigung oder mit Zentralverschluss), Pirelli P Zero-Bereifung in 255/30 ZR20 und 355/25 ZR21

Fahrwerk: höhenverstellbares Gewindefahrwerk mit Dämpfer-Einstellung (alternativ Sportfedern fürs Serienfahrwerk)

Karosserie: Aerodynamik-Pakt (wahlweise in Sichtcarbon oder lackiert) bestehend aus Frontspoiler sowie Luftführungen für die seitlichen Einlässe, Fronthaube mit Luftschächten und -auslässen, Seitenschwellern, Spiegelkappen, neuen Lufteinlässen an den hinteren Seitenscheiben, Heckflügel, Carbon-Element an der Heckschürze, Diffusor-Finnen, sowie größeren Luftein- und Auslässen in der Motorhaube und dem Heckteil

Innenraum: diverse Sichtcarbon-Einlagen, individuelle Ausstattung mit Leder und Alcantara