2019er Corvette ZR1

Stärkste Corvette aller Zeiten!

Lange hat es gedauert, aber das Warten hat sich mehr als gelohnt: Nach einer gefühlten Ewigkeit von acht Jahren ist die legendäre Corvette ZR1 zurück auf dem Markt. Nachdem GM vor Jahren angekündigt hatte, die stärkste und schnellste Corvette aller Zeiten zu entwickeln, war die Spannung natürlich groß. Und die Jungs aus den Staaten haben nicht gekleckert, sondern mal richtig einen rausgehauen.

Unter der langen Motorhaube steckt ein 6,2-Liter V8-LT5-Triebwerk mit Kompressor-Aufladung. Soweit erst einmal nicht aufregend neu. Die Leistungsausbeute von sagenhaften 766 PS und 969 Newtonmeter Drehmoment ist dafür aber sensationell. Erzielt wird dieses gigantische Powerangebot durch einen 52% größeren Kompressor, eine deutlich verbesserte Kühlung dessen sowie eines „Dual-Fuel-Injection“-Systems. Letztere Technik bedeutet, dass der Sprit nicht nur direkt in den Zylinder gespritzt wird, sondern auch in den Ansaugtrakt. Ergo: Die neue ZR1 wird ungeahnte Flammen werfen! In punkto Getriebe gibt es ebenfalls Neues zu berichten, denn die ZR1 besitzt jetzt eine 8-Gang-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad. Leider passte die 10-Gang-Automatik aus dem Camaro ZL1 nicht unter das ZR1-Chassis. Optional ist aber auch eine manuelle Sieben-Gang-Schaltung verfügbar.

Passend zur brachialen Leistung von 766 PS präsentiert sich die Optik der ZR1 extrem extrovertiert. Die neue Carbon-Motorhaube sorgt mit ihren Lufteinlässen für eine zusätzliche Kühlung des V8-Motors. Zur Wahl stehen zwei Aero-Pakete mit großem oder kleinen Flügel, je nachdem ob man die 340 km/h Top Speed braucht oder eher schnell um die Ecken fahren möchte. Serienmäßig kommt die neue ZR1 ab Werk erst einmal mit dem „Low Wing“-Paket vom Band. Gegenüber der Corvette Z06 bietet aber dieses schon ein Plus an Abtrieb von sagenhaften 70%. Zum „High Wing“-Paket, was immerhin einen Abtrieb von bis zu 431 kg erzeugt, gehören ein Frontsplitter, ein adaptives Fahrwerk sowie spezielle Michelin Pilot-Sport-Cup-2-Reifen. Aber es gibt sogar noch eine dritte Auswahlmöglichkeit, denn farbenfrohe Menschen können das „Sebring Orange Design“-Paket ordern. Mit dabei hier viele orangefarbene Akzente im Innenraum, ein Lack in „Sebring Orange Tintcoast“ sowie etliche an der Karosserie verteilte Carbon-Verzierungen und -Flaps.

Nachdem die neue Corvette ZR1 ab Frühjahr 2018 in den USA erhältlich sein wird, sollte es nicht allzu lange dauern, bis die ersten Exemplare auch deutsche Händler erreichen wird. Zum Preis: Leider bis jetzt keine Infos aus den USA! Bedenkt man aber, dass eine Corvette Z06 momentan um die 119.000 Euro kostet, dürfte dich ZR1 nicht günstiger werden!

Gespannt sind wir aber, ob die neue ZR1 den jetzt schon legendären Rundenrekord des Porsche 911 GT2 RS auf der Nürburgring-Nordschleife unterbieten wird. Geplant ist der Versuch auf jeden Fall, so oft wie man getarnte ZR1-Versionen in den letzten Monaten am Ring sichten konnte. Wir werden berichten…

 

Technical Facts

Corvette ZR1

Motor: V8 LT5-Motor mit Kompressoraufladung

Hubraum: 6,2-Liter

Leistung: 766 PS

Vmax: ca. 340 km/h

Max. Drehmoment: 969 Nm

Getriebe: manuelles 7-Gang-Getriebe oder 8-Gang-Automatik

Rad/Reifen: vorne 285/30/19, hinten 335/25/20

Bremsen: Carbon-Keramik-Scheiben, vorne Sechs-Kolben-Sattel, hinten Vier-Kolben-Sattel

Fahrwerk: adaptives Fahrwerk mit elektronischer Einstellung

Karosserie: einstellbarer Heckflügel, Frontsplitter

Innenraum: Nappaleder-Ausstattung, Alcantara, belüftete & beheizte Sportsitze, Sportlenkrad mit Carbon-Einlagen, Data-Recording-Tool, Bose-Sound-System

Gewicht: 1.598 kg